Die Pinakothek der Moderne München, ein Kunstmuseum der Superlative

             Die Pinakothek der Moderne in München



Bei Booking.com kann man mehr als 400 Unterkünfte in München übersichtlich buchen.

Welcome Card (City Tour Card) München: Tageskarte Nahverkehr + verbilligte Eintritte



Die Pinakothek der Moderne ist ein neues Museum von Weltniveau, das erst 2002 eröffnet wurde. Entworfen und gebaut wurde das Gebäude vom Münchner Architekt Stephan Braunfels, der für den lichtdurchlässige und moderne Bauweise viel Lob erhielt. Werke von weltbekannten Künstlern wie zum Beispiel Pablo Picasso, Rene Magritte, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Max Beckmann, Joseph Beuys, George Baselitz sind ausgestellt. Weniger als ein Jahr nach der Fertigstellung überschritt die Besucherzahl bereits die Millionengrenze. Die Pinakothek der Moderne gehört somit zu den meistbesuchten Kunstmuseen der Welt und ist nicht zuletzt wegen der berühmten Bilder ein Museum der Superlative.

  Die Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne 2017: Öffnungszeiten

Folgende Öffnungszeiten für die Pinakothek der Moderne gelten im Jahr 2017: Täglich ist das Kunstmuseum von 10 bis 18 Uhr geöffnet mit zwei Ausnahmen: Montag ist die Pinakothek der Moderne geschlossen, Donnerstag ist am Abend länger bis 20 Uhr geöffnet. An einigen, wichtigen Feiertagen bleiben die Eingangstüren ebenfalls verschlossen.

Eintrittspreise Pinakothek der Moderne (im Jahr 2017)

Erwachsene 10,00€, ermäßigter Eintritt für Studenten, Schüler, Personen über 65 Jahre usw.: 7 €. Wie in den anderen Pinakotheken kostet auch hier der Eintritt an Sonntagen nur 1€! Im Vergleich zu den großen Kunstmuseen im Ausland ist der Eintrittspreis in die Pinakothel der Moderne nicht teuer. Wer mehrere Museen in der Umgebung an einem Tag besuchen möchte, sollte unbedingt gleich im ersten Museum eine Eintrittskarte für mehrere Museen kaufen. Diese kostet nur 12 Euro, also 2 Euro mehr als nur für die Pinakothek der Moderne. Diese Tageskarte gilt auch für die Alte Pinakothek, die Neue Pinakothek, das Museum Brandhorst und die Sammlung Schack

Adresse Pinakothek der Moderne

Barer Straße 40, 80777 München

Anfahrt Pinakothek der Moderne

Trotz der zentralen Lage gibt es keine U-Bahn oder S-Bahn in der Nähe der Pinakothek. Weniger als einen Kilometer entfernt sind jedoch die U-Bahn Haltestellen Universität (U3, U6), Odeonsplatz (U3, U4, U5, U6), Königsplatz (U2) und Theresienstraße (U2). Also kommt man mit allen U-Bahnen außer der U1 in der Nähe. Vom Hauptbahnhof etwa 20 Minuten zu Fuß Richtung. Von dort fährt auch der Bus Nummer 100 häufig zu den Pinakotheken. Parken ist nicht einfach in der Umgebung des Kunstmuseums.

Denkmal hinter der Pinakothek der Moderne

Tipp: Ein tolles Museum, welches sich mit moderner Kunst beschäftigt, ist das Peggy Guggenheim Museum in Venedig. Mehr Infos auf diesem Link

Blogs: Global Travelling  Welt Statistik Crete News

 

Städtereise nach München: Geld sparen

Tolle Webseite für günstige Hotels in München: Hier Klicken
Beste Webseite für preiswerte Ferienwohnung in München: Hier Klicken

Sehr günstig und gut haben wir in München bei A&O Hotel München übernachtet.







München Reiseführer
Stadtbezirke München
Unterkunft
bessere Hotels
Billige Hotels / Pensionen
Herbergen und Hostels
Campingplätze
Camping mal anders
Allgemeines
Anreise
  Günstig mit dem Zug
Flughafen München
Rumkommen in München
Biergärten
Oktoberfest
Bayerische Küche
Wirtshaus
Sehenswürdigkeiten
Fußgängerzone
Marienplatz
Hofbräuhaus
Frauenkirche
Nationaltheater
Maximilianeum
Odeonsplatz
Residenz
Theatiner-Kirche
Feldherrnhalle
Hofgarten
Siegestor
Viktualienmarkt
Theater Gärtnerplatz
Gasteig
Olympiapark
Olympiaturm
Olympiastadion
Allianz-Arena
Englische Garten
Zoo München
Sea Life München
Wildpark Forstenried
Wildpark Poing
Botanischer Garten
Schloss Nymphenburg
Schwabing
Hallenbäder München
Bayern München Säbener Straße
Umland
Kloster Andechs
Nürnberg
Garmisch
Oberammergau
Murnau
Ingolstadt
Museen München
Deutsche Museum
Völkerkundemuseum
Glyptothek
Lenbachhaus
Alte Pinakothek
Neue Pinakothek
Pinakothek der Moderne