Allianz-Arena München: Infos für Besucher

Veröffentlicht von

Jahrelang träumte vor allem der FC Bayern München von einem neuen Stadion. Im Mai 2005 wurde es, nachdem Deutschland den Zuschlag für die Weltmeisterschaft 2006 bekommen hatte, endlich fertiggestellt. In der Allianz-Arena finden die Heimspiele des FC Bayern München statt.

Es ist ein Stadion der Superlative: Das Stadion fasst knapp 70.000 Zuschauer und kostete 300 Millionen Euro. Nur 13.500 der Plätze sind Stehplätze (bei Europacup-Spielen werden auch diese zu Sitzplätzen umgebaut), zwei mehr als zehn Meter große Bildschirme versorgen die Zuschauer während der Spiele mit Informationen, in 28 Kiosken gibt es bei Spielen für die Zuschauer Essen und Getränke.



Das Stadion kann auch an Nicht-Spieltagen besichtigt werden. Die Führungen durch die Allianz-Arena sind sehr interessant (etwa 4 -nal täglich auf Deutsch, einmal auf englisch, im Sommer zum Teil häufiger). Ein privates Unternehmen bietet interessante Touren mit Bustransfer von den Innenstadt (Hauptbahnhof) an.  Natürlich kann man die ööfentlichen Teile des Stadion auch während eines Spiels besichtigen.

Unser Link-Tipp: Übersicht über Fan-Artikel des FC Bayern München

Die Spiele des FC Bayern sind seit Jahren quasi immer ausverkauft. Die einzige Chance hat man als Tourist wohl bei den seltenen Freundschaftsspielen. Gute Stimmung herrscht auch bei den Heimspielen von 1860 München. Die Eintrittspreise kosten ab 14€ (Stehplatz bei den 60er Spielen in der Saison 2014 / 2015). Sitzplätze kosten bei dem TSV 1860 München Normalpreis ab etwa 20 Euro (Ermäßigung für Studenten, Rentner, Mitglieder usw.). Die Stimmung ist besser als im alten Olympiastadion, vor allem weil die Zuschauer deutlich näher am Spielfeld sind. Es ist ein reines Fußballstadion (ohne Laufbahn). Die Dachkonstruktion ist sehenswert, alle Plätze sind überdacht. Hinweis 2020: Die Heimspiele des TSV 1860 München finden nicht mehr in der Allianzarena statt, nur noch FC Bayern.


Stadtrundfahrt München mit Besuch der Allianz-Arena: Alle Fußballfans, die nach München kommen, wollen die Allianz-Arena (FC Bayern Stadion) anschauen. Deshalb ist die Kombination eine Rundfahrt durch München mit dem Besuch des Stadions sehr beliebt, Zudem kommt man bei diesem 4-Stunden-Ausflug auch zu den Trainingsplätzen und Geschäftsstellen des FC Bayern in München-Giesing: Mehr Infos und Buchung


Eines der beeindruckendsten Dinge des neuen Münchner Fußball-Stadions ist die Außenbeleuchtung. Spielt Bayern Münchner ist das Stadion rot erleuchtet, spielen die 60er strahlt es in blau. Wenn andere Mannschaften spielen, kann man es auch neutral weiß erleuchten. Dies war bisher zum Beispiel bei der WM, beim Champions-League-Finale oder bei Länderspielen der Fall. Länderspiele sind allerdings in München nicht allzu häufig, bisher gab es ohne die Heim-WM unseres Wissens erst drei Länderspiele mit deutscher Beteiligung in der Allianz-Arena.

Die Arena in München ist das drittgrößte Stadion in Deutschland was die Anzahl der Zuschauerplätze betrifft. Die Allianz-Arena hat nach den meisten Statistiken 71.137 Plätze. Dortmund (über 80.000) und Berlin (knapp 75.000) haben größere Stadien. Das Olympia-Stadion in München hat übrigens nur etwa 2000 Plätze weniger als die Allianz-Arena und ist das viertgrößte Stadion in Deutschland. In den letzten Jahren gab es erste Überlegungen die Allianz-Arena etwas zu vergrößern. Dies ist aber nur schwer umzusetzen.

Unser Tipp: Fußball-Tour durch München

Seit einiger Zeit gibt es eine tolle Stadtrundfahrt durch München mit dem Thema FC Bayern. Besucht wird in der Tour das neue Stadion (Allianz Arena) im Norden der Stadt (mit Führung) und das riesige Trainingsgelände in München-Giesing in der berühmten Säbener Straße mit dem bekannten großen Fan-Shop. Hier ist der FC Bayern eigentlich zu Hause.Auch das Grünwalder Stadion und der TSV 1860 sind im Fußball-Stadtteil Giesing, Franz Beckenbauer wurde hier geboren.

Das „FC-Bayern.Museum“ (FC-Bayern-Erlebnsiwelt) kann im Rahmen dieser Tour ebenfalls besucht werden (kostet extra Eintritt). Die Tour findet unseres Wissens nur am Donnerstag und Freitag statt. Vorsicht: An Tagen mit einem Heimspiel der Bayern, wird statt der neuen Allianz-Arena das Olympiastadion besucht. Auch nicht schlecht, aber die meisten Bayern-Fans wollen sicher lieber das aktuelle, moderne Stadion sehen. Mehr Informationen und Buchung auf der guten Webseite Getyourguide.de.

Verpflegung im Stadion: Am Kiosk kostet eine große Rote Bratwurst im Semmel 3,90€, andere Würste gibts etwas günstiger, Riesenbrezen kosten 2,50€. Leider sind die Getränke recht teuer: z.B. Cola u.ä. etwa 3,20€, Bier circa 3,50€ (alle 0,4l). Preise sind ein paar Jahre alt.

Bezahlung im Stadion: Bezahlt werden kann nicht mit Bargeld (außer im Restaurant und im Fan-Shop). Wer ein Würstchen oder Getränk will, muss eine sogenannte ArenaCard haben, die eine Saison gültig ist (Erstguthaben ist in der Regel 10€). Nach dem Spiel kann man sich das Restguthaben der Arenacard jedoch wieder auszahlen lassen.

Tickets: Eintrittskarten für Spiele gibt es im Internet, an den Kassen vor dem Stadion und natürlich an vielen Vorverkaufsstellen in München. Neu in der Arena ist: Beim Eintritt steckt man die Karten in einem Automaten und wird automatisch eingelassen. Die Spiele des FC Bayern sind praktisch immer ausverkauft, einzige Ausnahme sind in der Regel Freundschaftsspiele.

Ticketautomat Allianz-Arena

Anfahrt öffentliche Verkehrsmittel: Eine neue U-Bahn-Station wurde für die Allianz-Arena gebaut. Ihn erreicht man mit der U6, der Name des Bahnhofs ist Fröttmaning. Eine Einzelfahrkarte von der Innenstadt kostet 2,60 Euro. Wer am Münchner Hauptbahnhof mit der Bahn ankommt, muß leider noch mal umsteigen. Man nimmt am besten die S-Bahn und fährt zwei Haltestellen bis zum Marienplatz. Ein Stockwerk tiefer verkehrt von dort die U-6 zur Allianz-Arena (11 Stationen in Fröttmaning aussteigen). Hinzu kommen noch einige hundert Meter Fußweg vom U-Bahnhof zur Alianz-Arena.

Bernabeu Madrid Tour

Auto: Es gibt mehr als 10.000 Parkplätze rund um und unter der Allianzarena, was meist ausreichend ist. Das Stadion ist gut zu erreichen, es liegt neben der Autobahn und ist gut ausgeschildert.  Die Sportstätte liegt im Norden von München. Das große Parkhaus der Allianz-Arena galt bei der Fertigstellung als das größte Parkhaus auf dem europäischen Kontinent.

Infos über weitere Fußball-Stadien in Deutschland: Berliner OlympiastadionVeltins Arena Gelsenkirchen.

Allianz ArenaTour Video (Youtube 8 min)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.