Hallenbäder in München

Veröffentlicht von

Die Stadt München ist bekanntermaßen eine reiche Stadt. Viele Städte in Deutschland mussten in den letzten Jahren sparen und die Ausgaben für öffentliche Bäder kürzen. Die Stadt München musste dies nicht. Im Gegenteil – viele öffentliche Bäder wurden saniert und mit viel Geld zu Erlebnisbädern ausgebaut. Somit betreiben die Stadtwerke München nun mehrere Hallenbäder, welche durchaus mit den bekannten privaten Erlebnisbädern in anderen Regionen Deutschlands vergleichbar sind. Aus einem ganz anderen Grund ist das Müller´sche Volksbad bekannt: In dem stilvollen Neubarock-Schwimmbad wurde in den letzten 100 Jahren kaum etwas verändert.


Westbad

Das wohl modernste und attraktivste Hallenbad in München ist das Westbad. Highlights sind das riesige Erlebnisbecken, das ganzjährige geöffnete kleine Außenbecken (Salzwasser) und vor allem die über 50 Meter lange Wasserrutsche für Kinder und Erwachsene. Auch das Dampfbad, ein weiteres 25 m Sportschwimmbecken, eine  kleine Sauna  und einige Whirlpools sind im Grundeintrittspreis inbegriffen. Die großzügigen Saunaanlagen kosten allerdings extra. Leider ist der Eintritt nicht ganz billig, jedoch durchaus sein Geld wert. Im Sommer gibt es auch Außenanlagen mit Liegewiese usw. Im Bad gibt es ein Cafeteria mit warmen Speisen und Getränken (mittlere Preise z.B. Schnitzel mit Pommes 8,90€  im Januar 2011, Getränke eventuell selbst mitbringen). Wer sportlich Schwimmen trainieren möchte ist im Westbad eher falsch. Zwar gibt es eine Bahn  für Sportschwimmer, jedoch wird man auch hier von Kindern und anderen Badegästen gestört.

Anfahrt Westbad: Tram Linie 19 Haltestelle Westbad

Eintrittspreise Westbad (Herbst 2014, für 3 Stunden): Erwachsene 11,60€, Familien-Karte 28,10 (diese gilt den ganzen Tag), Jugendliche 10,20€, Frühschwimmer und Spätschwimmer kommen deutlich günstiger in das Schwimmbad: Eintritt für 90min,  spätestens 2,5 Stunden nach Öffnung morgens oder 90 min vor der Schließung des Bads nur 5,60 €! Der Preise relativiert sich, wenn man bedenkt, dass drei einfache Saunaräume und ein Dampfbad bereits inklusive sind. Mit der gesamten Sauna alle Preise circa 50 % höher, es gibt keinen Billigpreis mit Sauna. Ganztagskarten sind circa 30 % teurer als die Preise oben.

Öffnungszeiten Westbad: Das Erlebnis-Hallenbad unter der Glas-Kuppel ist täglich 7:30 – 23 Uhr. Die Sauna ist unter der Woche zu gewissen Zeiten nur für Frauen bzw. Männer geöffnet.

Telefon Westbad: 01801-796223 (Hotline Schwimmbäder, hier gibt es Informationen über alle städtischen Hallenbäder in München).

Achtung: Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Hallenbäder in München ändern sich ständig. Auf der Homepage der Hallenbäder der Stadtwerke München sind die aktuellen Öffnungszeiten und Preise zu finden.

Michalibad

Das Michalibad ist ebenso wie das Westbad zu einem Erlebnisbad ausgebaut worden. Neben einem warmen Nichtschwimmerbecken, einem 25-Meter Schwimmerbecken, einem sehr warmen Dampfbad und einem Außenbecken, gibt es im Michalibad unseres Wissens die längste Rutsche (84m) aller Hallenbäder in München. Auch mehrere Saunas sind vorhanden. Vorteil des Michalibads gegenüber dem Westbad sind zm Beispiel die etwa um mehr die Hälfte niedrigeren Eintrittspreise und die einfache Erreichbarkeit mit der U-Bahn. Auch ist in diesem Hallenbad im Osten von München nicht ganz so viel Trubel.

Anfahrt Michalibad: U5 Haltestelle Michalibad (im Süd-Osten von München). Dann etwa 150 Meter zu Fuß den Park entlang.

Eintrittspreise Michalibad (Herbst 2014, für 3 Stunden): Erwachsene 4,90€, ermäßigt 3,70€, Mit Sauna sind die Preise nur um etwa wenig niedrieger als im Westbad.

Öffnungszeit Michalibad: Inzwischen auch so lange wie das Westbad täglich 7:30 – 23 Uhr. Dieses Schwimmbad ist damit, wie viele  Münchener Bäder, sehr lange geöffnet. Der Saunabereich hat die gleichen Öffnungszeiten, Dienstag dürfen Männer aber nicht rein (Frauen-Saunatag oder auch Damensauna genannt).

Telefon Westbad: 089-407691 oder Hotline (siehe Westbad)

Müllersche Volksbad

Das alte und ehrwürdige Müller´sche Volksbad war bei seiner Fertigstellung um 1900 das modernste Hallenbad der Welt. Das Jugendstil-Gebäude samt Inneneinrichtung und Wandbilder ist weitgehend nie verändert worden. Es gibt ein großes 30 Meter-Becken (ehemalige Herrenschwimmbad), ein kleineres 18 Meter Becken (früher Frauenbecken) sowie eine Brausebad. Das Müller´sche Volksbad liegt sehr zentral in München unweit des Deutschen Museum an der Isar. Auch eine größere Saunaanlage ist nun vorhanden. Es ist sicherlich das schönste Hallenbad in München, wenn auch nicht für heutige Verhältnisse das zweckmäßigste Bad.

Anfahrt Müllersche Volksbad: Am besten erreicht man das Schwimmbad mit der S-Bahn Haltestelle Isartor (alle 7 Münchner S-Bahn Linien halten hier). Zu Fuße etwa 15 min östlich vom Zentrum (Marienplatz)

Eintrittspreise Müllersche Volksbad (Herbst 2014, ohne Zeitbegrenzung): 4,20 Euro Erwachsene, 3,30 € ermäßigt. Mit Sauna für 4 Stunden 15,80 € Erwachsene.

Öffnungszeiten Müllersche Volksbad: Das Hallenbad im Zentrum von München ist täglich 7:30 bis 23 Uhr (Di ist von 15 bis 20 Uhr Damentag).

Telefon Müllersche Volksbad: 01801-796223 (Hotline Schwimmbäder, Infos über die Münchner Stadtbäder)

Olympiabad

Wie das Müller´sche Volksbad galt auch das Olympiabad bei seiner Fertigstellung als eines der modernsten Hallenbäder der Welt. Die riesige Halle im Olympiapark unweit vom Olympiastadion beeindruckt schon von außen durch die an Seilen aufgehängte Architektur. Obwohl inzwischen schon über 35 Jahre alt, wirkt die Halle immer noch ultra-modern. In der Halle befindet sich das große olympische 50-Meter-Schwimmbecken, das olympische Sprungbecken und ein kleines Nichtschwimmerbecken. Im Sommer ist die zur Olympia-Schwimmhalle gehörende Wiese mit Kinderspielplatz geöffnet. Zum Hallenbad gehört auch ein sehr große und attraktiver Saunabereich. Das Olympia-Schwimmbad (offizieller Name Olympia-Schwimmhalle) wird vor allem von Menschen benutzt, die sportlich schwimmen möchten. Einige Bahnen sind immer für Sportschwimmer reserviert, eine weitere für Rückenschwimmer.

Anfahrt Olympiabad: Mit der U-Bahn U3 fährt man zum Olympiazentrum, dann geht man etwa 10 Minuten zu Fuß durch den Olympia-Park.

Eintrittspreise Olympia-Schwimmhalle (Herbst 2014, 3 Stunden): 4,40 Euro Erwachsene, ermäßigter Eintritt 3,40 (oder Tageskarte 8,00€ bzw. 5,70€, Familien können für 16,50€ den ganzen Tag in dem Hallenbad verbringen). Mit Sauna zahlen Erwachsene für vier Stunden 18,50€.

Öffnungszeiten Olympiabad: täglich 7:30 bis 23 Uhr, die Sauna-Anlagen ab 10 Uhr. Das sehenswerte Wannen- und Brausebad hat leider nur selten geöffnet (Mo 17:30-20:30, Di 8-13:30, Fr 8-13:30).

Telefon Olympia-Schwimmhalle: 01801-796223 (Hotline Schwimmbäder in München)

Achtung: Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Hallenbäder in München ändern sich ständig. Auf der Homepage der Hallenbäder der Stadtwerke München sind die aktuellen Öffnungszeiten und Preise zu finden.

Dante-Winter-Warmfreibad

Ein besonderes Schwimmbad in München, welches auf Grund des hohen Energieverbrauchs nicht immer ganz unumstritten ist, ist Dante-Warmfreibad. Das 50 Meter (!) Außenbecken wird das ganze Jahr auf 30 (!) Grad beheizt – ein gerade zur kalten Jahreszeit tolles Schwimmerlebnis. Daneben gibt es im Dante-Bad auch ein noch wärmeres Wellness-Becken, eine Sauna und vieles mehr.

Anfahrt Dante-Winter-Warmfreibad: U1 Westfriedhof

Eintrittspreise Dante-Winter-Warmfreibad (Herbst 2013, ohne Zeitbegrenzung, Sauna extra): 7,80€ bzw. 5,60€ ermäßigt

Öffnungszeiten Dante-Winter-Warmfreibad: täglich 7:30 bis 23 Uhr, Mittwoch ist das Schwimmbad sogar schon ab 7 Uhr geöffnet.

Telefon Dante-Winter-Warmfreibad: 01801-796223 (Telefon-Hotline Schwimmbäder München)

Im Sommer ist das Dante-Bad ein Freibad mit wesentlich niedrigeren Eintrittspreisen.

Cosima-Wellenbad

Alle 30 Minuten werden im 27-Grad warmen Hauptbecken des Cosimabads künstlich Wellen wie im Meer erzeugt. Dies gibt den Badegästen in München für kurze Zeit das Gefühl im warmen Mittelmeer zu sein. Wie in vielen Bädern in München gibt es auch im Cosima-Bad eine guten Saunabereich.

Anfahrt Cosimabad: Mit der U-Bahn-Linie U4 Arabellapark (Endstation, das Schwimmbad befindet sich im Stadtteil Bogenhausen)

Eintrittspreise Cosimabad: derzeit geschlossen

Öffnungszeiten Cosimabad: Wegen Renovierung bis 2016 nicht geöffnet.

Weitere öffentliche Schwimmbäder in München

Die Stadtwerke München (SWM) betreiben noch neben den oben beschriebenen Bäder. Dies sind das Südbad (wurde vor wenigen Jahren komplett renoviert), das Nordbad im Stadtteil Schwabing, das Bad Forstenrieder Park im Süden von München, sowie das Bad Giesing-Harlaching. Das interessanteste unter diesen weiteren Bädern ist das Nordbad, welches ein großes ganzjährig-geöffnetes Außenbecken besitzt. Auch die Sauna im Nordbad ist unter Kennern sehr beliebt. Die anderen Bäder sind „normale“ Hallenbäder für Schulsport und für die Einwohner Münchens.

Achtung: Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Hallenbäder in München ändern sich ständig. Auf der Homepage der Hallenbäder der Stadtwerke München sind die aktuellen Öffnungszeiten und Preise zu finden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.