Das Hofbräuhaus in München

Veröffentlicht von

Wer kennt nicht das alte Bierzeltlied: „Im München steht ein Hofbräuhaus, eins, zwei, ksufa“? Das Hofbäuhaus ist wohl in Deutschland die bekannteste Gaststätte, Bierhalle und Kneipe. Nicht selten hört man sogar: Das Hofbräuhaus ist die bekannteste Gaststätte der Welt. Auch in Übersee z.B. USA, Australien, Japan gilt das Hofbräuhaus neben dem Oktoberfest als das Symbol deutscher Biertradition. München gilt als die Bierhauptstadt der Welt und das Hofbräuhaus ist das wichtigste, ganzjährige Aushängeschild der Bier-Metropole.

Hard Rock Cafe Rome Table

Der Gerstensaft wird seit fast 200 Jahren hier ausgeschenkt. Im Erdgeschoß befindet sich die Schwämme (große Bierhalle). Oben sind der Festsaal und kleinere Räume. In der Schwämme findet man klassische Biertische und mehrere Stammtische. Stammgäste haben Stammkrüge, die bei Nichtanwesenheit mit einem Schloss und eigenem Schlüssel eingeschlossen werden. Viele Amerikaner, Japaner sowie Münchner trifft man hier schon tagsüber mit dem Maßkrug in der Hand. Die Stimmung ist gut und alkoholreich, man kommt leicht in Kontakt.  In der Schwämme gibt´s Live-Musik von einer bayerische Blaskapelle, die bekannte Bierlieder spielt.


Egal ob man solche Biergaststätten mag: Das Hofbräuhaus ist einen Besuch wert. Es ist immer was los, manche sagen das Hofbräuhaus ist „das ganzjährige Oktoberfest“.

     

Die Preise im Hofbräuhaus sind in Ordnung. Im Frühling des Jahres 2017 kostet eine Mass Bier (1 Liter) 8,60 €. Ein kleineres Bier sucht man vergeblich auf der Getränkekarte. Nur Weißbier (Weizenbier) wird in 0,5 l Gläser ausgeschenkt (für 4,50 Euro). Dazu gibts natürlich gutes, bayerisches Essen. Zum Beispiel den Krustenschweinsbraten mit Kartoffelknödel für 11,50 € im Jahr 2017. Außerdem gibt es viele andere Haupsspeisen ab etwa 8 bis 12 Euro und preiswerte Tagesgerichte.

Bustour Prag

Stadtführung München zum Thema Drittes Reich

Eine aus unsere Sicht gut gemachte und interessante Stadtführung: In München waren die Anfänge der Nazis, Adolf Hitler lebte viele Jahre in der Stadt. München ist bekannt für den Widerstand der Gruppe Weißen Rose. Am Ende des Krieges lag die Stadt in Trümmern. Start der Tour am Marienplatz, Führung zu Fuß, Dauer etwa 2,5 Stunden.

    >>>>>     Mehr Infos und Buchung

Das Hofbräuhaus auf dem Stadtplan

Der legendäre Platzl mit der Traditionsgaststätte. In der Nähe sind das Hard Rock Cafe, der Shop von Dallmayr, das Brauhaus von Schneider Weiße (Weizenbier) und eine Filiale von Starbucks.

Anfahrt zum Hofbräuhaus: Zum Hofbräuhaus kommt man mit der S-Bahn (alle Linien), mit den U-Bahn-Linien U3, U6 alle Bahnhof Marienplatz und etwa 300 Meter Fußweg oder mit den U-Bahnen U3,U4,U5,U6 Odeonsplatz und etwa ebenso lang zu Fuß. Das Hofbräuhaus ist vom Marienplatz aus gesehen in nordöstlicher Richtung, vom Odeonsplatz in südöstlicher. Mit dem Auto sollte man besser nicht zum Hofbräuhaus kommen. Zum einen ist die Parksituation in der Innenstadt nicht ganz einfach. Zum anderen kann man nach einer oder gar mehr Maß Bier sowieso nicht mehr Auto fahren.


Tipp: Tolle Stadtführung durch  München

Viele wichtige Sehenswürdigkeiten in München sind im Zentrum nicht weit voneinander entfernt. Es gibt täglich einen sehr guten Stadtrundgang zu Fuß, ideal für einen ersten Überblick über die Attraktionen in der Innenstadt. Man sieht bei diesen Führung unter anderem den Marienplatz mit Rathaus, die bekannte Frauenkirche, das Hofbräuhaus und den berühmten Viktualienmarkt. Dauer des Rundgangs etwa 1,5 Stunden, 1-2 mal täglich, Sprache Deutsch. Fast alle Teilnehmer beurteilen diese Stadtführung sehr possitiv. Buchbar im Internet, nicht teuer. Mehr dazu auf folgendem Link:

>>>>>    Infos, Preise und Buchung im Internet Stadtrundgang Innenstadt München bei Getyourguide.de

Kurzes Video über das Hofbräuhaus (von Youtube)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.