Nürnberg Sehenswürdigkeiten

Veröffentlicht von

Nürnberg gehört mit seiner gut erhaltenen Altstadt, der mächtigen Burg und der Stadtmauer zu den sehenswertesten Städten in Deutschland. Mit gut einer halben Million Einwohner ist Nürnberg nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern und die große Metropole von Franken.

Altstadt und Sehenswürdigkeiten

Der Hauptbahnhof von Nürnberg liegt direkt gegenüber der Altstadt. Durch das Königstor geht man die Königsstraße hoch und kommt schnell in das Zentrum mit der großen Fußgängerzone und den vielen Geschäften. Vorbei an vielen Kirchen und dem Hauptmarkt erreicht man nach etwa 20 Minuten die Burg, die sich etwa 50 Meter über der Stadt befindet.


Der Besuch Kaiserburg ist das Highlight eines Tagesausflugs nach Nürnberg. Vom Burghof hat man einen großartigen Blick über die Innenstadt. Man sollte auch ein Stück an der Innenseite der gut erhaltenen Stadtmaurer entlanggehen und das Albrecht-Dürer-Haus (siehe Bild unten rechts) besuchen. Hier verbrachte der bekannteste Nürnberger Albrecht Dürer zu Beginn des 16. Jahrhunderts die letzten 20 Jahre seines Lebens.

         

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten in Nürnberg sind auf alle Fälle die Kirchen der Altstadt wie die Lorenzkirche, die Frauenkirche am Hauptmarkt oder die Sebalduskirche. Das bekannteste Museum von Nürnberg ist das Spielzeugmuseum unweit des Zentrums. Ein Besuch lohnt sich mit und ohne Kinder. Viele Touristen besuchen auch das Reichsparteitagsgelände aus der Nazi-Zeit etwas außerhalb.

Essen in Nürnberg

Zum Einkehren oder Mittagessen empfiehlt sich das Braustüberl der bekannten Nürnberger Brauerei Altstadthof unweit der Burg (Bild oben links). Hier soll nach meiner vieler Franken das beste Bier in Bayern ausgeschenkt werden. Auch die gut-bürgerlichen Speisen sind hervorragend.

Unbedingt sollte man die in ganz Deutschland bekannten Nürnberger Bratwürste probieren. Diese schmecken in der Heimatstadt viel besser als anderswo. An den vielen Strassenständen kosten drei Bratwürste im Brötchen („3 im Weckla“) meist nur zwei Euro. Der Klassiker ist das kleine Restaurant „Bratwursthäusle“ direkt im Zentrum der Altstadt. Hier schmecken die Bratwürste großartig und werden wie früher auf einem offenen Holzgrill (nur mit Buchenholz) zubereitet.

Anreise nach Nürnberg: Nürnberg liegt etwa 160 Kilometer von München entfernt. Von München macht man am besten einen Tagesausflug nach Nürnberg mit dem Zug. Es empfiehlt sich das günstige Bayern-Ticket für 25 Euro für 1 Person oder 6 Euro pro Person mehr (31€, 37 € usw. bis zu 5 Personen (Im Jahr 2017). Dieses gilt allerdings nur in Regionalzügen und erst ab 9 Uhr an Werktagen. Die Fahrzeit beträgt mit einem solchen Zug im knapp zwei Stunden, Vorsicht: manche Züge brauchen deutlich länger. Mit Berlin, Hamburg und München ist Nürnberg die vierte Stadt in Deutschland mit einer echten U-Bahn. Der öffentliche Nahverkehr in Nürnberg in hervorragend. Auch zur Nachbarstadt Fürth verkehrt die U-Bahn. Wer mit dem Bayern-Ticket unterwegs ist, kann die öffentlichen Verkehrsmittel in Nürnberg kostenlos benutzen.

Die Burg ist die größte Sehenswürdigkeit in Nürnberg

Plan Nürnberg und Umgebung

Nürberg, im Norden von Bayern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.