Die Fußgängerzone von München

Veröffentlicht von

Die wichtigste Einkaufsstraße von München ist ohne Zweifel die Fußgängerzone zwischen dem Karlsplatz (meist Stachus genannt) und dem Marienplatz. Der östliche Teil (vom Marienplatz Richtung Westen) ist die Kaufingerstraße. Der westliche Teil (vom Stauchus Richtung Osten) ist die Neuhauser Straße. Auch das Gebiet um die Frauenkirche, nördlich der Kaufinger Straße, gehört zur Fußgängerzone in der Münchner Innenstadt. Nördlich vom Marienplatz verbindet die Luxuseinkaufsstraße Theatinerstraße den Marienplatz mit dem Odeonsplatz. All diese Straßen sind ein zuammenhängender Fußgängerbereich. Damit hat die Innenstadt von München die wohl größte Fußgängerzonen in Deutschland. Nirgendwo in der Republik sind die Ladenmieten und Grundstückspreise höher als hier. Nach einigen Statistiken hat das Gebiet um den Marienplatz die höchsten Grundstückspreise in ganz Europa, sogar höher als der Champs-Élysées in Paris. Dennoch kann man auch in der Innenstadt von München das eine oder andere Schnäppchen ergattern. Die Preise für die angebotenen Waren sind nicht viel höher als anderswo in Deutschland.


Neuhauser Straße

Am Stauchus (Karlsplatz) fängt für Besucher, die vom etwa 300 Meter entfernten Hauptbahnhof kommen, die Fußgängerzone von München an. Der große Brunnen am Stachus ist neben dem Brunnen auf dem Marienplatz der bekannteste Brunnen von München und beliebter Treffpunkt.

Der große Brunnen am Karlsplatz (Stachus)

Die berühmteste Gaststätte in der Neuhauser Straße ist das Augustiner Restaurant. In der Großgaststätte (ehemaliges Brauhaus von Augustiner) gibt es hervorragende, bürgerlich-bayerische Küche zu bezahlbaren Preisen. Natürlich kann man in der Brauereigaststätte auch einfach nur ein kühles bayerisches Bier trinken.

Am Ende der Neuhauser Straße, bevor diese in die Kaufingerstraße übergeht, findet man das interessante Jagd- und Fischereimuseum. Ansonsten findet man in dieser Gegend Kaufhäuser, eine große Filiale des Elektronikmarkts Saturn und viele andere Läden.

Kaufingerstraße

In der bekanntesten Straße in der Innenstadt von München befinden sich die meisten der klassischen Kaufhäuser. Hier findet man mit die höchsten Grundstückspreise in Europa. Viele alte, lokale Läden konnten in den letzten Jahren nicht mehr mithalten. Heute sind in der Kaufingerstraße vor allem Filialen von großen Ketten wie überall in der Fußgängerzonen in Deutschland wie z.B. C&A, Galeria Kaufhof, H&M, New Yorker usw. Am Ende mündet die Kaufinger Straße in den Marienplatz, das Zentrum der Stadt München. Geht man eine Abzweigung vor dem Marienplatz links, kommt man nach 50 Metern zur bekannten Münchner Frauenkirche.

Stadtführung München zum Thema Drittes Reich

Eine aus unsere Sicht gut gemachte und interessante Stadtführung: In München waren die Anfänge der Nazis, Adolf Hitler lebte viele Jahre in der Stadt. München ist bekannt für den Widerstand der Gruppe Weißen Rose. Am Ende des Krieges lag die Stadt in Trümmern. Start der Tour am Marienplatz, Führung zu Fuß, Dauer etwa 2,5 Stunden.

    >>>>>     Mehr Infos und Buchung

Die Fußgängerzone München auf dem Stadtplan

Die Kaufinger Straße und ihre Verlängerung die Neuhauser Straße sind die zentralen Einkaufsstraßen in München. Auch die Weinstraße vom Marienplatz Richtung Norden (Marienhof) ist ein Fußgängerbereich.

Theatinerstraße

Nördlich vom Marienplatz (links am großen Rathaus vorbei) befindet sich die Theatinerstraße. Hier sind keine großen Kaufhäuser, sondern kleine, aber feine Läden und Boutiquen. Die Mehrheit der Läden bietet exklusive Kleidung an. Viele der Läden sind alte Müncher Traditionsunternehmen. Vor einigen Jahren entstand in der Theatinerstraße eine neue Einkaufspassage namens Fünf Höfe. Auch hier findet man viele exklusive Mode-Läden. Am Ende der Theatinerstraße erreicht man den Odeonsplatz. Hier endet die Fußgängerzone und die Innenstadt.

Dallmayr Delikatessenhaus München

Einer der bekanntesten Läden in der Innenstadt von München ist der Dallmayr. Der weltbekannte Kaffee-Händler betreibt hier einen großen, exklusiven Laden mit Delikatessen aller Art. Im ersten Stock ist ein Spitzenrestaurant mit entsprechenden Preise. Ob Wein, Tee, Käse, Pasteten, Schokolade, Kaffee, Spirituosen oder vieles andere: Bei Dallmayr findet man meist das Beste vom besten bei großer Auswahl. Ebenfalls betreibt Dallmayr im Gebäude ein Restaurant der gehobenen Klasse. Dallmayr Delikatessen befindet sich in der Dienerstraße (etwa 100 Meter rechts hinter dem Rathaus).

Tipp: Tolle Stadtführung durch  München

Viele wichtige Sehenswürdigkeiten in München sind im Zentrum nicht weit voneinander entfernt. Es gibt täglich einen sehr guten Stadtrundgang zu Fuß, ideal für einen ersten Überblick über die Attraktionen in der Innenstadt. Man sieht bei diesen Führung unter anderem den Marienplatz mit Rathaus, die bekannte Frauenkirche, das Hofbräuhaus und den berühmten Viktualienmarkt. Dauer des Rundgangs etwa 1,5 Stunden, 1-2 mal täglich, Sprache Deutsch. Fast alle Teilnehmer beurteilen diese Stadtführung sehr possitiv. Buchbar im Internet, nicht teuer. Mehr dazu auf folgendem Link:

>>>>>    Infos, Preise und Buchung im Internet Stadtrundgang Innenstadt München bei Getyourguide.de

Schlemmer-Tour Viktualienmarkt 

Eine sehr beliebte Führung in München ist die Gourmet-Tour über den berühmten Viktualienmarkt im Zentrum der Stadt. Dauer der Marktführung etwa 2 Stunden, man kann vieles kostenlos probieren: Wurst, Käse, Früchte und viele bayerische Spezialitäten. Gut gemacht, unterhaltsam und informativ. Unsere Empfehlung.

    >>>>>     Mehr Infos und Buchung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.